Let´s Staat - Inspirationen aus dem Staatsapparat podcast

#36 Proaktives Verhalten im Staat entfesseln

0:00
30:43
15 Sekunden vorwärts
15 Sekunden vorwärts
Joana Isabel Visel ist eine Frau der Generation Z und eine Führungskraft der öffentlichen Verwaltung von morgen: in ihrer Bachelorarbeit untersucht sie die Bereitschaft zum proaktiven Verhalten der Mitarbeitenden in der Bundesverwaltung. Sie setzt beim Einzelnen an und wie man die bestehenden Rahmenbedingungen gestalten kann. Self-Empowerment pur! Ihre Forschungsergebnisse zur Entfesselung proaktiven Verhaltens in a nut shell: • Verwaltungsmitarbeitende sind progressiver als ihr Ruf. • Bei eGovernment Projekten sind für die Stärkung der Digitalisierungsbereitschaft die Selbstwirksamkeit und der persönliche Nutzen der Mitarbeitenden ausschlaggebender als die Unterstützung der Führungskräfte. • Veränderungskommunikation bedeutet den jeweils persönlichen Mehrwert eines digitalen Transformationsprojektes zu formulieren. • Der Arbeitgeber kann den Prozess durch z.B. 10% Anteil der Arbeitszeit für innovatives Arbeiten sowie Austauschmöglichkeiten unabhängig von Führungskräften befeuern. • Motivation kann gesteigert werden, indem Erfolge gefeiert werden. Die Bachelorarbeit von Joana Visel ist in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) entstanden und dort publiziert.

Weitere Episoden von „Let´s Staat - Inspirationen aus dem Staatsapparat“