0:00
52:40
Do tyłu o 15 sekund
Do przodu o 15 sekund
Hoffnung ist ein zentraler Begriff der politischen Philosophie, der aktuell aus der Mode gekommen scheint. Zwischen Glauben und Utopie angesiedelt, war sie diskursiv stets dort anzutreffen, wo eine neue gesellschaftliche Übereinkunft Not tat, wo eine Zukunft erschaffen werden musste. Welche spezielle Tugend die Hoffnung ist und wann sie zur blinden Hoffnung wird, das debattiert das Philosophenduo Lisz Hirn und Fahim Amir in dieser Ausgabe, die Ö1 gemeinsam mit Topos.orf.at produziert hat. Zu sehen auch als Video unter Topos.orf.at.

Więcej odcinków z kanału "Philosophieren mit: Hirn und Amir"