Weird Crimes podcast

#63 – Der Al Capone vom Alexanderplatz (LIVE in Berlin)

4.4.2024
0:00
2:07:11
15 Sekunden vorwärts
15 Sekunden vorwärts
Berlin, 1946 - Zwischen den Trümmern der zerstörten Stadt blühen Kriminalität und der illegale Handel. So wird auch der Alexanderplatz einer der größten Schwarzmärkte Berlins. Genau hier beginnt die kriminelle Karriere des 15-jährigen Werner Gladow. Sein Ziel: Er will der Al Capone von Berlin werden. Im Maßanzug und weißer Krawatte eifert er seinem Traum, zum “König der Unterwelt” zu werden, immer mehr nach. Mit Erfolg: Denn zwei Jahre später ist Werner Gladow der jüngste Bandenchef der Welt. Er und seine 70 Gangmitglieder machen die Volkspolizei zum Gespött und terrorisieren die Stadt. Und so wurde aus dem Kleinkriminellen einer der meistgesuchten Verbrecher Deutschlands. Doch Rache ist bekanntlich süß…

Weitere Episoden von „Weird Crimes“