Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten

Elisabeth Sechser

Das ist mein Guter Neuer Podcast für das Gestalten von Organisationen und Unternehmertum mit Blick auf Gesellschaft, Bildung, Wirtschaft und Demokratie. Ich fülle den Podcast mit Sichtarten rund Transformationsprozesse für zukunftsstarke Organisationen. So, dass wir das Industriezeitalter auch endlich gedanklich hinter uns lassen können und die Potential der Wissensgesellschaft hervorbringen. So, dass wir die Gemeinwohl-Begriffe Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und Selbstverwirklichung auch in Unternehmen und Institutionen ermöglichen. So, dass Miteinander-füreinander-leisten, gemeinsames Wertschöpfen für eine gesunde Wirtschaft und Gesellschaft gelingt. Dabei begleitet mich der Beta-Kodex, die Grundlage meiner Arbeit. Jede Folge mit einem „§“ im Titel beinhaltet eines der 12 Beta-Kodex Gesetze, eines der 12 Grundrechte für Gutes Neues Arbeiten. Mein Name ist Elisabeth Sechser, ich bin seit 2004 Organisationsentwicklerin, Coach und Moderatorin. Ich habe eine Leidenschaft für die Zeit und Ihre Fragen und eine nie enden wollende Lust mich diesen zu stellen. Es ist viel zu tun. Machen wir weiter!

42 Episoden

  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #40 "Peer-Recruiting - Wer zu uns passt, steht nicht im Lebenslauf."

    23:31

    „Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst.“ Yoda Diesmal erzählt uns Neonila Mitschke-Melech von Porath Custons Agents wie sie Peer-Recruiting in ihrem Unternehmen gestalten. Denn außergewöhnliche Unternehmen brauchen außergewöhnliche Menschen und diese findet man nicht im AC, nicht mit standardisierten Bewerbungsvorlagen, nicht in Gesprächen entlang des Lebenslaufs. Beta-Unternehmen nutzen die Vielfalt der Menschen von Anfang an und somit auch im Recruiting. Eine Folge über eine der vornehmsten Aufgaben, die es in Unternehmen gibt: Über die Suche nach den passenden Menschen, nach Persönlichkeiten. Wer passt zu uns? Und wer nicht? Diese sorgsame und schöne Auswahl nach den besten Kolleg*innen ist gut investierte Zeit und ein ernsthaftes Bemühen, das sich lohnt. Es legt den Grundstein für das Miteinander-füreinander-leisten, für Teams, die sich als solidarische Wertschätzungs-Gemeinschaft verstehen. Es folgt hier ein weiterer Einblick in die Unternehmungen bei Porath, einem dezentralen Beta-Unternehmen. Bereits in Folge #13 habe ich mit Thorsten Porath, dem Eigentümer der Porath Customs Agents, darüber gesprochen, warum man Jahresplanung und Babysitter für Mitarbeiter*innen nicht braucht und wie das internationale Unternehmen in Zeiten einer Pandemie die OpenSpace Beta Transformation gemeinsam gestalten. Gemeinsam mit allen aus dem Unternehmen, die mitmachen wollen und gemeinsam mit Silke Hermann als OpenSpace Beta Zeremonienmeisterin. Nun erzählt uns Neonila Mitschke-Melech wie sie die magischen Momente des „Willkommens Heißens“ gestalten. **PORATH https://porath.com/de **FOLGE #13 “Wer braucht schon Jahresplanung und Babysitter für Mitarbeiter?” www.sichtart.at/wer-braucht-schon-umsatzziele/ **ARTIKEL Warum „Hauptsache gute Noten und ein bisserl Englisch“ nicht mehr reicht https://bit.ly/3uO6git **BUCH www.sichtart.at/komplexithoden **COMELEONCONFERENCE www.comeleonconference.com/speakers **Eine weitere Folge für euch von Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #39 "Ode an die praktische Theoriearbeit: Zum Geburtstag von Kurt Lewin"

    40:25

    Kurt Tsadek Lewin, geboren am 9. September 1890 in Polen; gestorben am 12. Februar 1947 in Massachusetts, gilt als einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie, auch wenn er oftmals in Vergessenheit geraten ist. Er ist einer der Begründer der modernen experimentellen Sozialpsychologie und gehört zu den „großen Vier“ der Berliner Schule der Gestaltpsychologie. Seine Theorien sind prägend für das Verstehen von Gruppendynamiken, für Lernkonzepte, für das Gestalten von Change. Lewin war ein Action Researcher im besten Sinne: Gute Theorien für das praktische Leben zu generieren, war seine Mission. Der Partizipations-Theorist erkannte die Kraft, die im echten Mitgestalten und Beteiligen liegt. Lewin hat immer den ganzheitlichen Charakter hochgehalten und den dynamischen Zusammenhang von Wahrnehmung, Erleben und Verhalten betont. Er war sehr begeistert davon, Phänomene in mathematische Formen zu bringen und sein Name ist stark verbunden mit der „Feldtheorie in den Sozialwissenschaften“. Diese beschreibt, wie sich Dinge aufeinander beziehen, in Wechselwirkung zueinander stehen und sich beeinflussen. Und mit Dingen sind nicht Objekte im herkömmlichen Sinn gemeint, sondern Systeme, Personen, Personengruppen oder auch Gedanken. Seine Feldtheorie steht vor allem im Gegensatz zu allen zergliedernden und elementaristischen Betrachtungsweisen. Der These „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ war auch Lewin verpflichtet. Er betonte sehr, dass es uns nicht weiterbringt, wenn wir Handeln in Einzelteile zerlegen. Lewins bekanntes Zitat „Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie“ spiegelt sich in der Arbeit von Niels Pflaeging wider und ist im Beta-Kodex zu finden. Niels Pfläging: „Lewin zufolge wäre es höchst unklug, Denken, Theorie und Abstraktion zu verteufeln – oder sie für unbedeutend zu erklären! Wir brauchen bewusste Theorie- und Denkarbeit, wenn wir die Sozialtechnologie Management überwinden oder unsere Demokratie stärken wollen.“ Kurt Lewin ist ein Hero, ein Beta-Hero, ein prägender Geist für das Verstehen von Systemen und das gemeinsame Gestalten davon. Niels Pfläging gab ihm 2013 einen Platz im White Paper „Heros of Leadership“ und sorgt durch seine Arbeit dafür, dass wir uns Lewins Theorien und Beiträge bewusst sind und diese nutzen. Im besten Sinne. Für alle. Gemeinsam mit Niels widmen wir diese Folge Kurt Lewin und machen Lust auf Theorie- und Denkarbeit für Beta-Unternehmen in Demokratien. Ein Hoppala: In dieser Folge mache ich Kurt Lewin einmal um 7 Jahre älter. **BUCHTEMPFEHLUNG Kurt Lewin - Leben und Werk, Marrow, Alfred J. Beltz Verlag, www.amazon.de/Kurt-Lewin-Taschenbuch-Biographie-Kontext/dp/340722754X **WHITE PAPER „Heros of Leadership“ www.slideshare.net/npflaeging/heroes-of-leadership-betacodex14 **INTERVIEW “Gute Gründe ein Lewinist zu sein“ www.linkedin.com/pulse/gute-gr%C3%BCnde-daf%C3%BCr-lewinist-zu-sein-niels-pflaeging **ARTIKEL „Change ist so wie Milch in Kaffee geben“ www.linkedin.com/pulse/change-ist-so-wie-milch-kaffee-geben-niels-pflaeging/?originalSubdomain=de **VIDEO-CLIP Heros of Leadership www.youtube.com/watch?v=eQuwjFKVEJY ** TRIBUTE TO NIELS PFLAEGING www.youtube.com/watch?v=T2d_Mj-QFBg **ELISABETH SECHSER „Im System lernen, am System arbeiten“ www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    Verpasse keine Episode von Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten und abonniere ihn in der kostenlosen GetPodcast App.

    iOS buttonAndroid button
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #38 "Organisationsphysik: Zeitgemäße Führungstheorie für Organisationen aller Art"

    43:00

    Ein Dreiklang: die informelle Struktur, die Wertschöpfungsstruktur und die formelle Struktur. Es sind diese drei Strukturen, die in jedem Unternehmen vorhanden sind. Immer. Sie beeinflussen sich gegenseitig, befördern oder stören die Entfaltung menschlicher Potentiale und somit unternehmerische Exzellenz. In ihnen entfalten sich drei Arten von Macht und drei Arten von Führung. Auch immer. Das Konzept der Organisationsphysik beschreibt diese essenziellen Grundlagen. Das ist zeitgemäße Führungstheorie für Organisationen aller Art. In dieser Folge ist wieder mit dabei: Niels Pfläging, Vordenker, Gründungsvater und Miterfinder der Organisationsphysik. Gemeinsam mit Silke Hermann haben sie um 2010 diese Führungstheorie erkannt, entwickelt und im Beta-Kodex White Paper Nr.11 beschrieben. Auch mit dabei, sind Auszüge aus der Arbeit von Mary Follett, der Pionierin für die demokratisch-dezentralisierte Organisation. Bereits vor 100 Jahren hat sie diese Phänomene und Wirkungszusammenhänge in Unternehmen erkannt. In ihrer Arbeit beschreibt sie bereits, dass Führung aus der Arbeit heraus entsteht. Dass Führungsarbeit zwischen Menschen entsteht und nichts ist, das an einem Menschen haftet. Sie beschreibt bereits, dass Autorität verliehen werden kann, Macht jedoch nicht. Denn Macht ist die Entfaltung von Erfahrung. Sie erkannte, dass wir kumulative Verantwortung in Unternehmen brauchen. Dass es drei Arten von Führung gibt. Dass eine Organisation so gebaut werden muss, dass kontinuierliche Koordination ermöglicht wird, damit Macht erzeugt werden kann. Damit machtvolle Organisationen entstehen. Es geht in dieser Folge darum, wie das Bedürfnisse von Menschen sich zu vernetzen in das Miteinander-füreinander-leisten einzahlt und dass das Herstellen von Gesetzmäßigkeit, von Compliance, den organisationalen Raum absichert. Letzteres zu finden in der formellen Infrastruktur. Das wars dann auch schon. Deswegen können Organigramme zwar genau das, jedoch nie Leistung, Wettbewerbsfähigkeit, Erfolg hervorbringen. Wertschöpfung passiert darin nicht. Wer hören möchte, warum Hierarchie Arbeit nicht stören darf und wer Lust auf Führungstheorie ohne Führungskräfte, jedoch voll mit Führungsarbeit hat, ist herzlich willkommen diese Folge zu genießen. **NIELS PFLÄGING about www.redforty2.com/deutsch **ORGANISATIONSPHYSIK White-Paper 11 www.slideshare.net/npflaeging/betacodex11-the-3-structures-of-an-organization **ORGANISATIONSPHYSIK & MARY FOLLETT White-Paper18 www.slideshare.net/npflaeging/orgphysics-in-folletts-words-betacodex18 **MARY PAKER FOLLETT Podcastfolge 31 www.sichtart.at/mary-parker-follett-beta-grundlagen **BUCH Organisation in Komplexität www.sichtart.at/organisation-komplexitaet **VISUALISIERUNG Organisationsphysik www.sichtart.at/organisationsphysik-3 **VISUALISIERUNG Wertschöpfungsstruktur www.sichtart.at/zellstrukturdesign-lernformat/attachment/zellstrukturdesign **SICHTARTEN ZEICHEND GEDACHT „Organisationsphysik selber zeichnen” www.sichtart.at/zeichnend-gedacht-organisationsphysik Wer Beta lernen will, kann sich gerne melden. elisabeth.sechser@sichtart.at +436766103913 **Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #37 "Wenn du Innovation verhindern willst, belohne sie!" Alfie Kohn

    37:25

    Geistern in euren Organisationen Belohnungsmythen durch die Gänge? Gibt es bei euch noch die Annahme, dass man Menschen für Arbeit motivieren, belohnen, anreizen kann, soll oder sogar muss? Belohnt, bestraft, gegängelt: Wie Alfie Kohn versucht, uns Prämien, Anreize und Tests auszutreiben und warum jede Belohnung, Bestrafung oder Prüfung die Welt etwas schlechter macht. Der Meister der humanistischen Erziehung und Bildung veranschaulicht in umfassenden Arbeiten, welche großen Schäden traditionelle Erziehungsmethoden, behavioristisches Vorgehen, verbreitete Anreizmythen vom Kleinkindalter hinein bis in die Unternehmen bei uns Menschen verursachen. Kohn veranschaulicht umfassend, dass Belohnung die Kehrseite derselben Medaille wie Bestrafung ist. Das ist eine Podcastfolge über Neurotransmittersucht, den Liebestöter „Extrinsische Motivation“, wie Belohnung unsere Eigenständigkeit und menschliche Potentialentfaltung verhindert und somit Wertschöpfung die Sicht verstellt. Denn hervorragende Leistungen ziehen in eine Richtung, Belohnungen in die andere. Beta-Stoff für Beta-Unternehmen. **ALFIE KOHN www.alfiekohn.org **on TWITTER twitter.com/alfiekohn **BOOKS www.alfiekohn.org/books **ARTICLE Business: Rethinking Management www.alfiekohn.org/business **NIELS PFLÄGING www.redforty2.com/deutsch **on TWITTER twitter.com/NielsPflaeging **ARTIKEL Boni abschaffen: Dazu gibt es keine Alternative https://bit.ly/3hTbPGb **BÜCHER www.redforty2.com/shop **RELATIVE ZIELE Das schlüssige Performancesystem für alle. www.vahlen.de/productview.aspx?product=31812294 **BETACODEX MASTERCLASS www.redforty2.com/deutsch/betacodex-masterclass **ALLE PODCASTFOLGEN www.sichtart.at/guter-neuer-podcast **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen könnt ihr so +436766103913 **Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #36 "Wirtschaft von Anfang an und zu Ende gedacht - Riane Eisler"

    49:18

    Dr. Riane Eisler zeigt auf, wohin uns Wirtschaftstheorien gebracht haben, die nicht von Anfang an und auch nicht zu Enden gedacht wurden und was es für Auswirkungen hat, wenn Theorien aus einer Dominanz-Logik heraus interpretiert werden. Ihre Arbeit ist eine große Einladung, Grundmuster zu verstehen, die unser Denken und Handeln beeinflussen und zu erkennen, wie wir aus dem Reproduzieren von Problemen herauskommen können. Wie wir eine gesunde Wirtschaft für eine gesunde Gesellschaft entwickeln können. Eisler zeigt auf, dass wir immer gründlich den Kontext von Theorieentwicklung erfassen müssen und dass wir dominanzgeprägte Denkweisen erkennen müssen, die in Theorien miteingebunden sind. In viele Unternehmen finden wir noch immer diese Prinzipien, Logiken und Strukturen, Denkmuster. Diese Top-Down Dominanzsysteme sind weder zeitgemäß noch entsprechen sie einem humanistischen Menschenbild. Dadurch können sich menschliche Potentiale und Innovationskraft nicht ausreichend entwickeln. Mit ihren zahlreichen Forschungsarbeiten lädt Riane Eisler ein, gewohnte Denkrahmen zu verlassen, überlieferte Theorien zu überprüfen, Wirtschaft ganzheitlicher zu erfassen und zu gestalten. Dr. Riane Eisler, JD, PhD (hon). ist Kulturhistorikerin und Evolutionstheoretikerin, Sozialwissenschaftlerin, Rechtsanwältin und Autorin. Ihre Forschungen, Schriften und Vorträge haben Bereiche Geschichte, Literatur, Philosophie, Kunst, Wirtschaft, Psychologie, Anthropologie, Menschenrechte, Pädagogik, Religionswissenschaft, Politikwissenschaft, Frauenforschung, Managementlehre und Gesundheitswesen stark beeinflusst. Zusammen mit der Gründung des Center for Partnership Studies hat Eisler die Caring Economy Campaign ins Leben gerufen, um den ökonomischen Wert der Fürsorge für die Natur und für die Menschen aufzuzeigen. Sie ist Ehrenmitglied im Club of Rom. Unter den vielen Auszeichnungen, die sie erhalten hat, sind einige Höhepunkte der Nuclear Age Peace Leadership Award, der Feminist Pioneer Award und die Anerkennung in Great Peacemakers als eine von zwanzig renommierten führenden Persönlichkeiten für den Weltfrieden, neben Mahatma Gandhi, Mutter Teresa und Martin Luther King. Ihr erstes Werk „Kelch und Schwert“ wurde 1987 veröffentlich, über 500.000-mal verkauft und ist in 26 Sprachen erhältlich. Es brachte bahnbrechende neue Erkenntnisse über unsere kulturellen Ursprünge, über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Menschheit. 2007 wurde ihr Buch „The Real Wealth of Nation“ veröffentlich. Seit 2020 gibt es nun endlich und Dank der Übersetzerin Ulrike Brandhorst und dem Büchner Verlag das Werk in Deutsch. „Die verkannten Grundlagen der Ökonomie – Wege zu einer Caring Economy“. In Folge 35 hatte ich die große Ehre mit Dr. Riane Eisler persönlich zu sprechen. Heute gibt es ein paar Auszüge aus ihrer Arbeit in deutscher Sprache. Weiters bringen meine Kollegin Silke Hermann und die Übersetzerin Ulrike Brandhorst ein paar Perspektiven ein. Die interdisziplinären, kulturellen und historischen Arbeiten von Dr. Riane Eisler machen die Arbeit mit dem Beta-Kodex in weiteren Dimensionen erlebbar. Eine Hör- Lese- und Denkeinladung an alle, die sich mit Organisationsgestaltung und Unternehmensführung in Demokratien auseinandersetzen möchten. **BUCH Die verkannten Grundlagen der Ökonomie, Wege zu einer Caring Economy www.sichtart.at/die-verkannten-grundlagen-der-oekonomie **RIANE EISLER Biographie, Bücher, Videos, Social Wealth Index www.sichtart.at/riana-eisler **Podcastfolge mit Riane Eisler persönlich “Domination systems prevent economic and human development.” www.sichtart.at/35-riane-eisler-caring-economics **SILKE HERMANN www.silkehermann.de ** ULRIKE BRANDHORST Büchner Verlag www.buechner-verlag.de/autor/ulrike-brandhorst **Das Poster-Geschenk “demokratie unternehmen” mit einem Zitat von Riane Eisler www.sichtart.at/demokratie-unternehmen
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #35 “Domination systems prevent economic and human development.”

    51:20

    We know that current but old economic concepts have harmful gaps. And we know that these gaps still causing a lot of damage. Isn't it very strange that these harmful concepts still dominate our work, our society? Our so-called "economic professionals" cling to them and tell us that we will fix the damage these concepts have caused by keep on using these concepts? Sounds crazy. It is cray. When starting thinking about economics, we should finish thinking about it. Old, incomplete concepts have brought us to where we currently are. And yes: the damage is definitely significant, and we won’t solve the big problems this way. Good News: “Investment in caring for and educating people is the best investment a nation can make. And: Economy is a human creation. We can change it”. If you are ready to think about Caring Economics, if you want to listen to what economy has to do with caring for children and caring for our nature, you get food for thought in this episode. Right after you can delve into Riane Eisler’s books. Since 2020 a German version available. An episode with the great Dr. Riane Eisler, JD, PhD (hon), President of the Center for Partnership Studies, cultural historian and evolutionary theorist, social scientist, attorney, author. Her research, writing and speaking have influenced fields ranging from history, literature, philosophy, art, economics, psychology, anthropology, human rights, education, religious studies to economics, political science, women’s studies, management studies and healthcare. “High-quality human capital is not produced in the university!” An episode about some of her research results on Caring Economics. An episode about women’s quality of life as a powerful indicator of everyone’s quality of life. An episode about the GPD and its not logical but pathological view on value creation; about the economic contribution of unpaid work; about the latest on the Social Wealth Index, the economic value of caring and a few calls of action. “It is economic suicide not to invest in human capacity development.” From Domination System to Partnership System. From Alpha to Beta. From an uneconomic approach to a healthy economy and society. Work the system. **More about RIANE EISLER, about her work and books www.sichtart.at/riana-eisler **Leseempfehlung in Deutsche: Die verkannten Grundlagen der Ökonomie, Wege zu einer Caring Economy www.sichtart.at/die-verkannten-grundlagen-der-oekonomie **Das Poster-Geschenk “demokratie unternehmen” mit einem Zitat von Riane Eisler www.sichtart.at/demokratie-unternehmen, Alle Podcastfolgen auf einen Blick www.sichtart.at/guter-neuer-podcast **Mir schreiben könnt ihr so mailto:elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen so +436766103913 **Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #34 "Pflege nicht verstanden. Wirtschaft auch nicht."

    26:26

    Lückenhaft Wirtschaft gedacht. Am Bespiel Pflege oder sagen wir am Pflegenotstand, wird sichtbar, was wir als Gesellschaft, was der Staat, was Politik verstanden haben und was noch nicht. Wir erkennen in welchen Mustern wir auf Problemlösungssuche gehen und wieso das so nicht funktionieren kann. Wenn wir glauben, Pflege betrifft nur Pflege, haben wir Wirtschaft nicht verstanden. In diesem Podcast schauen wir kurz nach. Wir blicken zurück in Folge 23 mit Jos de Block, dem Gründer des Beta-Unternehmens Buurtzorg. Er bzw. die 15.000 Menschen bei Buurtzorg zeigen, was erfolgreiches Wirtschaften für alle ist. Wir erinnern hier auch an Folge 25, an Buurtzorg Cura Cummunitas in Österreich und hören gemeinsam mit dem GF Wolfang Huber rein, wie sich Themen entwickelt haben bzw. vielleicht auch nicht. Diesmal gibt es hier meine Aufregung über den WK-Präsidenten und seine skurrilen und sowas von unwirtschaftlichen Vorschlägen zum Thema Fachkräftemangel und ein ebenso skurriles WK Projekt zur Minderung des Pflegenotsandes durch das „Importieren“ von philippinischen Pflegekräften nach Österreich. Was die Taskforce Pflege an wichtigen Maßnahmen entwickelt hat, könnt ihr in den Shownotes nachlesen. Was sie leider vergessen hat, erzähle ich euch hier. Wir hören Zitate von Riane Eisler, der Ökonomien für eine Caring Economy, vom Intensivkrankenpfleger Ricardo Lange, von Mary Parker Follett, der Pionierin der demokratisch-dezentralisierten Organisation und von Kurt Lewin, dem Sozialpsychologen. Wir brauchen Wirtschaftstheorien und Organisationsgestaltung, wo sich Fürsorge, Vertrauen, Mitgefühl entfalten kann. Einen weiteren Aspekt dazu hört ihr hier. **Wolfgang Huber von Buurtzorg Cura Communitas https://cuco.at/ **Folge 23 mit Jos de Blok „Let´s get swinging again“ §9 www.sichtart.at/lets-get-swinging-again **Folge 25 „Zurück zum Ursprung“ www.sichtart.at/zum-ursprung **Wege zu einer Cairng Economy von Riane Eisler www.sichtart.at/die-verkannten-grundlagen-der-oekonomie/ **TaskForcePflege Maßnahmen https://bit.ly/2RzEUNH ** Alle Podcastfolgen auf einen Blick **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at ** Wir hören uns! www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #33 "Narrativ-Checks für Gutes Neues Arbeiten."

    24:24

    Haben Menschen Widerstand gegen Veränderung oder ist es der Widerstand gegen Changemanagement? Woher kommt die Behauptung, dass Menschen geführt werden müssen? Wie ist das mit den Einzelleistungen? Und wie kam es zur Maslowsche Bedürfnishierarchie-Pyramide, wenn diese gar nicht von ihm stammt? Eine Folge rund um ein paar gute alte oder sagen wir lieber nicht so gute und überholte Narrative, die uns in der Arbeitswelt begegnen, nicht hilfreich sind, stören oder entgegen zeitgemäßer, wertschöpfungsstarker Selbstorganisation in Dezentralität wirken. Gemeinsam mit meinem Kollegen Viktor Vetturelli haben wir 4 dieser einem Narrative Check unterzogen. Zwischen jedem Narrativ gibt es Denkanregungen rund um die Unterschiede, die einen Unterschied machen aus einem Text von Niels Pfläging. Wie immer eine Einladung, über all das nachzudenken. **Viktor Vetturelli www.vetturelli.com ** disqourse = content + didactic + digital platform www.disqourse.com ** Comeleonconference Für Selberdenkende, Mitgestalter, Lösungssuchende, Diskursliebhaberinnen und -liebhaber www.comeleonconference.com **Buch „The Invention of Managements – from Follett & Taylor onwards“ www2.slideshare.net/npflaeging/the-invention-of-managements-betacodex17** Buch Leonard Mlodinow: „Elastic: Flexible Thinking in a Time of Change“ www.sichtart.at/elastic-flexible-thinking-in-a-time-of-change/ **Buch „Todd Bridgman, Stephen Cummings: A Very Short, Fairly Interesting and Reasonably Cheap Book about Management Theory“ www.sichtart.at/a-very-short-fairly-interesting-and-reasonably-cheap-book-about-management-theory/ **Unterschiede die einen Unterschied machen www.linkedin.com/pulse/macht-halt-einen-unterschied-niels-pflaeging/?trackingId=XXMY%2FhbvSBWF%2B5pYjJ2SRQ%3D%3D **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen so +436766103913 **Gutes Neues Arbeiten für alle!“ Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #32 "Eine gesunde Gesellschaft braucht Demokratie. Eine gesunde Wirtschaft auch."

    39:58

    Gemeinsam mit der Komplexitätsforscherin Stephanie Borgert ist dies eine weitere "demokratie unternehmen" Folge. Wir blicken diesmal zurück in die Vergangenheit, in das Nationalsozialistische Deutschland. Stephanie Borgert erzählt die autobiographische Geschichte ihres Großvaters, SS-Offizier, Kriminalhauptkommissar, Mitglied des Einsatzkommandos 6, Kriegsverbrecher, frei gesprochen. Sie erzählt uns, wie das Tabu über seine Taten die Familie geprägt hat und welche Wege sie fand, um aus diesem Tabu auszusteigen. Erst als ihre Großmutter ihr den Prozessakt über den bereits verstorbenen Großvater gab, konnte die Geschichte erzählt werden und als Theaterstück, als Film und als Diskursangebot auch in Unternehmen einen Beitrag leisten. Wir machen uns gemeinsam Gedanken über diese prägende Zeit, über Gruppendynamik in einem totalitären Regime, über die Worte Freiheit und Selbstbestimmung, über Delegation von Verantwortung, über Organisationsgestaltung, über damals gängige Managementmethoden. Wir blicken in die Vergangenheit und holen ein paar Aspekte hervor, aus denen wir lernen können, wo wir nach wie vor gefordert sind, gut hinzuschauen. Eine Podcastfolge über Geschichte, über das Gestalten von Gemeinschaft, über unsere Beiträge heute, über Organisation und Management und vor allem über Demokratie in Gesellschaft, über Demokratie in Unternehmen. Denn eine gesunde Gesellschaft braucht Demokratie, eine gesunde Wirtschaft auch. **STEPHANIE BOGERT https://www.stephanieborgert.de/start **ALLE IHRE BÜCHER https://www.stephanieborgert.de/autorin/erfolg-ist-ein-mannschaftssport **FAMILIENGESCHICHTE - HUMANISMUS - DEMOKRATIE https://www.stephanieborgert.de/profil/haltung-zeigen Trailer über Stephanie Borgerts Großvater "Der Ordner" https://vimeo.com/463489703 **DER LESESTOFF „Gehorsam macht frei, Eine kurze Geschichte des Managements – von Hitler bis heute“, Johann Chapoutot https://bit.ly/3v4nG9y „Ganz normale Männer: Das Reserve-Polizeibataillon 101 und die "Endlösung" in Polen“, Christopher R. Browning https://amzn.to/3gil2sy „Das radikal Böse“, der Film von Broning https://www.youtube.com/watch?v=bgvUxrEDL28 „Ganz normale Organisationen: Zur Soziologie des Holocaust“, Stefan Kühl https://amzn.to/3duw4sH **DIE LEANDIGITALCONFERENCE „Komplexität ist nichts für Einzelgänger“ https://leanbase.de/digital-conference/komplexitat-ist-nichts-fur-einzelganger **DAS POSTER www.sichtart.at/demokratie-unternehmen **DAS BETACODEX NETWORK WHITE PAPER No 17 The Invention of Managements From Follett & Taylor onwards https://www.slideshare.net/npflaeging/the-invention-of-managements-betacodex17 **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen so +436766103913 **Gutes Neues Arbeiten für alle!“ Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at
  • Elisabeth Sechser will Gutes Neues Arbeiten podcast

    #31 "Mary Parker Follett"

    35:37

    Von der Pionierin für demokratisch-dezentralisierte Organisation stammt die bekannte These, dass "Macht über", also Führung durch eine Führungskraft in hierarchischen Strukturen, Organisationen schwäche, Potentiale mindere, einen Kardinalfehler darstellt und dass es "Macht durch" benötige. Das Teilen von Verantwortung, das gemeinsame Erreichen von Zielen, das Vermehren von Macht hole die Potentiale hervor, die Organisationen in sich tragen. Diese Folge steht ganz im Zeichen der großartigen Vordenkerin Mary Parker Follett (1868 - 1933). Sie war Meisterin ihres Fachs. Ihre Arbeiten sind Grundlagen für das Gestalten von wertschöpfungsstarken, dezentralen, agilen, menschgerechten Organisationen. Bereits 1924 skizzierte sie Organisationen als eine Sammlung kleiner, lokaler Communities. Das von ihr stammende "self-governing principle" beschreibt, dass der beste Mehrwert für Organisation als auch jedes Individuum entsteht, wenn diese Communities mit der größtmöglichen Selbstorganisation ausgestattet sind. Sie betrachtete Organisationen als Gruppennetzwerke und kümmerte sich um den Einfluss menschlicher Beziehungen innerhalb der Gruppe. Das Miteinander-füreinander-leisten. Gemeinsam mit Silke Hermann, der Meisterin für Dezentralität in Unternehmen, holen wir das Schaffen von Mary Parker Follett auf die Podcast-Bühne. **MARY PARKER FOLLETT Buchempfehlungen www.sichtart.at/mary-parker-follett-creating-democracy-transforming-management **SILKE HERMANN www.silkehermann.de & Buchempfehlung Zellstrukturdesign www.sichtart.at/zellstrukturdesign-buch **DIE STUDIE www.dezentralisierteuch.com **DAS POSTER www.sichtart.at/demokratie-unternehmen **Mir schreiben könnt ihr so elisabeth.sechser@sichtart.at **Mich anrufen so +436766103913 **Gutes Neues Arbeiten für alle!“ Wir hören uns! Elisabeth Sechser www.sichtart.at

Hol dir die ganze Welt der Podcasts mit der kostenlosen GetPodcast App.

Abonniere alle deine Lieblingspodcasts, höre Episoden auch offline und erhalte passende Empfehlungen für Podcasts, die dich wirklich interessieren.

iOS buttonAndroid button
© radio.de GmbH 2021radio.net logo