Beziehungskosmos podcast

39 Stolperfallen – Oder woran viele Paare scheitern

0:00
56:25
Spol 15 sekunder tilbage
Spol 15 sekunder frem
Wenn Paare in die Beratung oder Therapie kommen, überschneiden sich ihre Anliegen zu mehr als 80 %. Diese lassen sich in Themenbereiche einteilen, mit denen fast alle Beziehungen hadern: Kommunikation, Organisation, Schema und Ressourcen. Wie können Paare sich eine solidere Basis schaffen? Worauf kommt es letztlich wirklich an?
In dieser Folge des Beziehungspodcast «Beziehungskosmos» sprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen über die «vier Pfeiler der psychologischen Paar-Arbeit», erklären, wie es zu diesen fast allen bekannten Stolperfallen kommt und wie man sie gemeinsam meistert.

Buchtipp:
Caroline Fux und Joseph Bendel: «Das Paar-Date»

Paar-Workshop:
Felizitas Ambauen und Amel Rizvanovic: «Paarcours - beziehungsweise werden», https://www.ambauen-psychologie.com/paarcours

Flere episoder fra "Beziehungskosmos"

  • Beziehungskosmos podcast

    Dating 2.0 - Oder die Gefahr eines «Tinder-Burnout»

    55:42

    Dating war nie einfacher: Schnell auf Tinder klicken und schon hat man das nächste Date am Start. Oder ist es doch nicht so easy, wie sich das alles anhört? Wie verhält man sich, wenn man geghosted wird? Wie viel soll man von sich preisgeben beim ersten Date? Und was sind die Chancen von Offline-Dating? In dieser Folge des Beziehungspodcast «Beziehungskosmos» sprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen darüber, wie man sich vor einem Dating-Burnout schützt. Was das alles mit emotionaler Vermeidung und den eigenen Schemata zu tun hat und wie man gesunden Abstand halten und sich selbst bleiben kann. Buchtipp:Moira Weigel: «Dating»
  • Beziehungskosmos podcast

    39 Stolperfallen – Oder woran viele Paare scheitern

    56:25

    Wenn Paare in die Beratung oder Therapie kommen, überschneiden sich ihre Anliegen zu mehr als 80 %. Diese lassen sich in Themenbereiche einteilen, mit denen fast alle Beziehungen hadern: Kommunikation, Organisation, Schema und Ressourcen. Wie können Paare sich eine solidere Basis schaffen? Worauf kommt es letztlich wirklich an?In dieser Folge des Beziehungspodcast «Beziehungskosmos» sprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen über die «vier Pfeiler der psychologischen Paar-Arbeit», erklären, wie es zu diesen fast allen bekannten Stolperfallen kommt und wie man sie gemeinsam meistert.Buchtipp: Caroline Fux und Joseph Bendel: «Das Paar-Date»Paar-Workshop: Felizitas Ambauen und Amel Rizvanovic: «Paarcours - beziehungsweise werden», https://www.ambauen-psychologie.com/paarcours
  • Beziehungskosmos podcast

    Gå ikke glip af nogen episoder af Beziehungskosmos - abonnér på podcasten med gratisapp GetPodcast.

    iOS buttonAndroid button
  • Beziehungskosmos podcast

    38 Patriarchat in der Paarbeziehung - Oder warum es alle betrifft

    54:57

    Die individuellen Schemata sind die eine Ebene, welche unsere Paarbeziehung prägen, das übergeordnete Gesellschaftssystem ist die andere. Es gibt sozusagen «patriarchale Schemata», welche unseren Rucksack zusätzlich beschweren. Gefeit davor ist niemand. Wieso sitzen diese Muster so tief? Tragen die Männer die alleinige Schuld? Und hat sich das nicht langsam erledigt?In dieser Folge des Beziehungspodcast «Beziehungskosmos» besprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen, wie das Patriarchat alle Geschlechter und Paarbeziehungen beschneidet, warum erschöpfte Frauen auch eine Folge des kapitalistischen Systems sind und wie man als Paar gute Strategien entwickelt, um sich trotzdem auf Augenhöhe begegnen zu können. Buchtipps zur Folge: Emilia Roig: Why we matter – Das Ende der UnterdrückungFranziska Schutzbach: Die Erschöpfung der Frauen - Wider der VerfügbarkeitMargarete Stokowski: Untenrum frei
  • Beziehungskosmos podcast

    37 Schwiegerfamilie - Oder es ist kompliziert

    55:04

    Sobald wir in einer Beziehung sind, spielt die Familie der Partern:innen mit rein. Spätestens wenn gemeinsame Kinder da sind, wird der Einfluss der Herkunftsfamilie spürbarer. For better and for worse! Vor allem bei sogenannten «Verstrickungen» kann es kompliziert werden. Warum fühlt sie die Schwiegermutter durch die Schwiegertochter bedroht? Wem gehört die Loyalität des Partners - seinen Eltern oder der Partnerin? Und ist eigentlich wirklich immer die Schwiegermutter schuld? Diesen und anderen Fragen gehen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen in dieser Folge des Beziehungspodcasts «Beziehungskosmos» nach. Sie ergründen, welche Schema aktiviert sein können, warum die Emotionen so besonders explosiv werden und wie man sich aus verstrickten Familienmustern lösen kann. Buchtipp: Barbara Bleisch: Warum wir unseren Eltern nichts schulden
  • Beziehungskosmos podcast

    36 Ab auf die Couch - Oder was ist gute Psychotherapie

    52:46

    Das Angebot ist breit, die Auswahl riesig. Wie findet man für sich eine passende Therapeutin/Therapeuten? Und was erwartet mich in einer Therapie? In dieser Folge des Beziehungspodcasts „Beziehungskosmos“ spricht Journalistin Sabine Meyer mit Felizitas Ambauen über ihren Alltag als Psychotherapeutin. Sie erklären die verschiedenen Therapieformen, reden über die Eigenschaften von guten Therapeut:innen, wie man Psychotherapeutin wird und geben Tipps, wie man die richtige Unterstützung für sich oder als Paar findet.Buch-Tipp:Irvin Yalom: Der Panama Hut
  • Beziehungskosmos podcast

    35 Alter – Oder wie man als Paar lebendig bleibt

    1:00:24

    Ist man mit 40 eigentlich schon eine "ältere Frau"? Was kann man tun, um psychologisch möglichst gesund zu altern? Welche Strategien gibt es, damit die Paarbeziehung und die Sexualität auch nach vielen Jahren noch lebendig bleiben? Diesen und anderen Fragen gehen Journalistin Sabine Meyer und Paartherapeutin Felizitas Ambauen in dieser Folge des Beziehungspodcasts «Beziehungskosmos» nach. Sie hinterfragen gängige Mythen, besprechen, welche Vorteile das Alter vielleicht mit sich bringt und warum es Sinn machen kann, wenn man sich der eigenen Endlichkeit bewusst wird. Bücher-Tipps: Irvin und Marylin Yalom: «Unzertrennlich»Michael Lehofer: «Alter ist eine Illusion» Elisabeth Drimalla: «Amor altert nicht»Podcast «DU SO. ICH SO» Folge 3 von Felizitas Ambauen & Amel Rizvanovic
  • Beziehungskosmos podcast

    34 Kommunikation – Oder wenn es richtig harzig wird

    1:00:44

    Gute Kommunikation ist grundlegend für eine stabile Beziehung. Doch oft ist das gar nicht so einfach umzusetzen. Selbst wenn man eigentlich wüsste, wie es geht. Der Alltagsstress lässt den Puffer schmelzen, es wird geschwiegen oder geschrien. Langsam entfremdet man sich. Wie gelingt Kommunikation, wenn das Beziehungsklima frostig ist? Welche Kenntnisse hat die Wissenschaft über gelungene Kommunikation? Und wie können wir diese gut in den Alltag übersetzen? In dieser Folge des Beziehungspodcasts «Beziehungskosmos» besprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen wie man es schafft, immer wieder miteinander in Resonanz zu gehen, eine gute Mischung zwischen sachlicher und emotionaler Kommunikation zu finden und sie plädieren dafür, Unkraut im Garten stehen zu lassen. Lese-Tipp: Guy Bodenmann: «Bevor der Stress uns scheidet»
  • Beziehungskosmos podcast

    33 Schattenliebe - Oder die Rolle der Geliebten

    49:51

    «Man ist wie auf Drogen» beschreiben Schattenfrauen und -männer ihre Situation. Warten auf den nächsten Kick, das nächste Treffen mit der Affäre. Wie lebt es sich im Schatten einer Beziehung? Welche Rolle kommt diesen Dritten zu? Wieso halten sie es so lange in dieser Konstellation aus? In dieser Folge des Beziehungspodcasts "Beziehungskosmos" besprechen Journalistin Sabine Meyer und Psycho- und Paartherapeutin Felizitas Ambauen wie es dazu kommen, kann, dass sich Affären über Jahre hinweg halten, welche Motive hinter Affären stecken können und wie man sich als die Schattenperson aus einer toxischen Beziehung herauslösen kann.
  • Beziehungskosmos podcast

    32 Mono-Poly - Oder alternative Beziehungsformen

    48:03

    Noch immer ist die heterosexuelle, monogame Zweierbeziehung die Regel. Doch alternative Beziehungsmodelle werden immer häufiger. Hat die monogame Zweierbeziehung bald ausgedient? Was sind die Vorteile einer offenen oder polyamoren Beziehung? Und wie kriegt man eine Öffnung der Beziehung gut hin? In dieser Folge des Beziehungspodcasts "Beziehungskosmos" reden Journalistin Sabine Meyer und Paartherapeutin Felizitas Ambauen darüber, wie wichtig es ist, Wünsche auszusprechen, Veränderungen des Beziehungsmodells behutsam anzugehen und warum man eine ordentliche Portion Geduld mitbringen sollte. Lese-Tipp:Bettina Disler: «Dynamisiserung in der Paartherapie»
  • Beziehungskosmos podcast

    31 Kinderfrei - Oder der bewusste Entscheid für ein Leben ohne Kinder

    46:08

    Du willst keine Kinder? Bist Du sicher? Ich glaube, das kommt schon noch. Sicher nicht? Uh, das wirst Du später sicher mal bereuen, Kinder sind doch das allerschönste! Noch viel zu häufig werden Frauen, die keinen Kinderwunsch verspüren, mit solchen und ähnlichen Reaktionen konfrontiert. Eine Frau, die bewusst keine Kinder will, entspricht nicht der Norm und stösst auf Widerstand. Immer noch. In dieser Folge des Beziehungspodcasts Beziehungskosmos besprechen Journalistin Sabine Meyer und Psychotherapeutin Felizitas Ambauen wieso es längst überfällig ist, die Norm der Mutterschaft zu hinterfragen, wieso der Mutter-Mythos immer noch so stark ist, welche unbewussten Glaubenssätze dahinterstecken könnten und was wir uns für die Zukunft wünschen. Lese-Tipps: Sarah Diehl: "Die Uhr, die nicht tickt“Sheila Heti: "Mutterschaft"

Få adgang til hele det store podcastunivers med gratisappen GetPodcast.

Abonnér på dine favoritpodcasts, lyt til episoder offline, og få spændende anbefalinger.

iOS buttonAndroid button
© radio.de GmbH 2021radio.net logo