Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

Lifelong Akademie - Beziehungsshow

Michaela Wesely

In dieser Beziehungsshow werden alle Themen rund um deine Beziehung, Liebe, Partnerschaft und Ehe behandelt, sodass sie ein Leben lang hält. Eine erfüllte und lebenslange Beziehung ist kein Zufall, es ist allerdings auch nicht so schwer, man muss nur wissen, wie es geht. Expertin Michaela Wesely hält seit 25 Jahren Seminare und Coachings, sie hat ein Buch geschrieben, eine Beziehungsapp veröffentlicht (Lifelong) und einen Online Kurs erstellt, in dem es zu 100% um Beziehung, Liebe, Partnerschaft und Ehe geht. Hier kannst du unsere App herunterladen: https://linktr.ee/Lifelong_Relationshipap

24 Episoden

  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Lebensträume und was du darüber wissen solltest

    5:44

    http://lifelongapp.com/ --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Dein persönlicher Lebenskompass

    7:39

    http://lifelongapp.com/ --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Verpasse keine Episode von Lifelong Akademie - Beziehungsshow und abonniere ihn in der kostenlosen GetPodcast App.

    iOS buttonAndroid button
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die Macht der Worte

    6:15

    Als ich in der 8. Klasse war, hatte ich eine „Ungenügend“ in meiner Verhaltensnote. Ich wäre wegen meines schlechten Benehmens fast von der Schule geflogen. Erst traute ich mich nicht, meinem Vater mein Zeugnis zu zeigen. Doch dann machte ich es doch. Mein Vater las die Noten, wurde still, schaute mich an und sagte schließlich: „Michaela, ich weiß, dass das wieder besser werden wird!“ Von dem Tag an war ich eine Einser-Schülerin, die schließlich sogar in einem Begabtenförderungswerk angenommen wurde. Wenn du das nächste Mal versucht bist, herablassend mit deinem Partner zu sprechen, ihn zu demütigen oder ihn zu verletzen, dann denke daran, dass du diese Worte nicht zurücknehmen kannst. Sobald du sie ausgesprochen hast, werden sie ein Eigenleben entwickeln. Und genauso werden auch deine positiven Worte ein Eigenleben entwickeln. Deine Partnerschaft wird sich verändern, sobald du anfängst, deine Worte als Segen zu nutzen! Die Macht der Worte --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die 5 Sprachen der Liebe TEIL 4

    7:27

    Buche jetzt unseren Online Kurs:  http://lifelong.mykajabi.com/ Oder schreibe uns: [email protected] --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die 5 Sprachen der Liebe TEIL 3

    9:13

    Buche jetzt unseren Online Kurs:  http://lifelong.mykajabi.com/ Oder schreibe uns: [email protected] --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Fühlst du dich wirklich geliebt? (Die 5 Sprachen der Liebe)

    8:52

    kennst du das Gefühl, dass du dich manchmal nicht richtig geliebt fühlst? Ja klar, du weißt, dass dein Partner dich liebt. Aber manchmal kommt seine Liebe nicht wirklich bei dir an. Oder vielleicht wurdest du mal von deinem Partner mit der Aussage überrascht: „Du liebst mich nicht wirklich!“ Und du konntest dir gar nicht erklären, wie dein Partner nur darauf kommt. Es gibt leider sehr viele Paare, die sich nach den ersten Ehejahren fragen, wo ihre Liebe geblieben ist. Warum ist das so? Der Autor und Eheberater Gary Chapman hat das untersucht und ein Buch zu diesem Thema geschrieben, „Die 5 Sprachen der Liebe“. Er hat herausgefunden, dass es 5 Grundbedürfnisse gibt, die erfüllt werden müssen, damit wir uns geliebt fühlen. Und eines dieser Grundbedürfnisse brauchen wir besonders stark, es ist unsere sogenannte Muttersprache. Wenn wir davon nicht genug bekommen, reichen auch die übrigen 4 nicht aus, um uns geliebt zu fühlen. Dies bedeutet, dass jeder Mensch eine spezielle Art und Weise besitzt, wie die Liebe seine Partners auch wirklich bei ihm ankommt. Man spricht von einem Liebestank, der gefüllt sein muss, damit man sich sicher und geborgen fühlt. Die 5 Liebessprachen sind Lob und Anerkennung Zärtlichkeit Hilfsbereitschaft Konzentrierte Aufmerksamkeit/Zweisamkeit Und Geschenke --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die Phasen einer Beziehung TEIL 3

    9:50

    Die Phase der Teenager-Kinder Die Kinder brauchen einen nicht mehr so sehr, man kann sich als Ehepaar mal Zeit nehmen. Nun entstehen Freiräume, die allerdings häufig eher als Leerräume betrachtet werden. Es fehlt etwas, das Lachen der Kinder und der Quatsch, den sie am Esstisch über 15 Jahre gemacht haben. Doch jetzt ziehen sie sich zurück. Die Teenagerzeit heute sieht zwar schon wieder anders aus als noch vor 30 Jahren, viele Jugendliche sind nicht mehr so rebellierend wie es ihre Elterngeneration war, doch egal wie wir das Blatt wenden, emotional sind es nicht mehr unsere Kleinen. Je nach Stärke der Rebellionsphase birgt dies ein großes Konfliktpotential. Die Eltern haben unterschiedlich gute Beziehungen zu den Kindern, sie lassen unterschiedlich viel durchgehen und haben entsprechend viele Auseinandersetzungen untereinander. Statt gemeinsam gegenüber dem Kind aufzutreten, spaltet die Erziehung vermehrt die Einheit des Ehepaares. Ihr solltet darauf achten. Nicht nur für eure Ehe ist es wichtig, dass ihr an einem Strang zieht, auch für die Teenager ist es weitaus wertvoller, ihre Eltern nun in Einheit zu erleben als ein paar Privilegien hier und da extra zu bekommen. Die Empty-Nest-Phase, wenn die ersten Kinder ausziehen, schließt sich an diese Phase nahtlos an. Nun haben vor allem die Frauen das Gefühl, dass Ihnen etwas fehlt. Ich hörte eine Mutter nach der Hochzeit ihrer Tochter sagen: Eigentlich könnte ich ja jetzt sterben, ich werde ja nicht mehr gebraucht. Solche Aussagen machen es dem Ehepartner nicht leicht. Er hat das Gefühl, nicht so wichtig zu sein wie die Kinder. Die Midlife-Krise Zeitgleich bahnt sich die Midlife-Krise an. Und nun verändert sich nicht nur der Kontext unserer Familie sondern auch wir selbst. Meiner Beobachtung nach haben die Männer eine verstärkte Sicht auf sich Selbst. Durch das Älterwerden werden sie mit der Endlichkeit ihres Lebens, ihres Einflusses und ihrer Kraft konfrontiert. Sie kommen mit diesem Umbruch nicht gut klar und versinken mitunter in Selbstmitleid. Andere kämpfen gegen diese Veränderung an und versuchen durch neue Erfolge (z.B. bei Frauen) ihre Jugend zu erhalten. Die Ehefrauen können scheinbar nur tatenlos zusehen. Daneben steht ihre eigene Veränderung durch die Wechseljahre. Die starke Identifikation als Mutter und Verantwortliche für die Familie nimmt ab. Auch die Frau schaut mehr auf sich selbst, jedoch eher mit neu erstarktem Selbstbewusstsein. Sie sucht sich neue Betätigungsfelder und ist häufig nicht bereit, dem Mann nun die Stütze zu sein, die er braucht. Diese ganze Situation ist ein Pulverfass, dass viele Paare nicht unbeschadet überstehen. Daher gibt es rund ein Drittel aller Scheidungen nach dem 20. Ehejahr. Es braucht nun neue gemeinsame Lebensinhalte. Ich kenne Paare, die haben in dieser Zeit angefangen, einen Selbstversorger-Bauernhof aufzubauen. Andere haben sich ein Haus in den Bergen gebaut. Wieder andere ließen ihre Liebe zum Theater wieder neu aufleben. Die Gefahr ist nun, dass sich die Partner vom allgemeinen Trend hinreißen lassen und denken: „Wenn ich mich nochmal neu verliebe, dann kann ich wieder von vorne anfangen.“ Doch habe sowohl ich in meiner Beratung als auch viele meiner Kollegen erlebt, dass dies ein böser Trugschluss ist. Wenn ein Paar es über die Wechseljahre-/Midlife-Krise schafft, dann bleibt eine wirklich tiefe und freundschaftliche Bindung. Die beiden kennen sich besser als jeden anderen, sie haben unendlich viele Seelenanker gewonnen, ihre gemeinsame Geschichte ist geprägt von vielen wunderbaren Höhen und dem erfolgreichen Besiegen der Tiefen. Sie können die Welt nun nochmal ganz neu für sich erfinden. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die Phasen einer Beziehung TEIL 2

    13:38

    3. Die Phase der wachsenden Liebe Ist die Phase der großen Krise einmal durchgestanden, geht es steil bergauf in der Liebe. Innerhalb kürzester Zeit würden die Partner sagen, dass sie nie glücklicher waren. Die Phase der wachsenden Liebe ist geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und Ermutigung. Die Entscheidung für den anderen hat nun die Kontrolle übernommen. Und das nennt man Liebe. Nun wenden sich die beiden einander verstärkt zu. Sie tun für den anderen Dinge, die sie für keinen anderen Menschen jemals täten. Sie freuen sich daran, wenn der andere glücklich ist. Sie fühlen sich geborgen und angenommen. Sie vertrauen einander. Nun können sie gemeinsam große Lebensentscheidungen treffen ohne die ganze Zeit darüber nachzudenken, ob der andere der Richtige ist und ob sie selbst vielleicht zu kurz kommen. Diese Phase ist geprägt von Freude und Gelassenheit. Das Paar kann sich abends nach einem langen Arbeitstag gemütlich zusammen auf dem Sofa kuscheln und streitet nicht mehr über das Fernsehprogramm. Die beiden haben ihre Rollen im Umgang mit Eltern und Schwiegereltern gefunden und planen ohne territoriale Kämpfe ihre Zukunft. Diese Phase zieht sich nun je nach eurem weiteren Lebensentwurf einige Jahre hin. Wenn ihr euch bereits schnell für Kinder entscheidet, dann wird die neue Phase der Kleinkinder die jetzige Phase rasch ablösen. Ich empfehle den meisten Paaren, nach der Hochzeit ein paar Jahre einfach die Beziehung und einander zu genießen, bevor sich die beiden der neuen Herausforderung durch kleine Kinder stellen. Wie in der Verliebtheitsphase ist es in der Phase der wachsenden Liebe nun wichtig, Seelenanker aufzubauen. Die Gefahr ist jetzt, sich einfach treiben zu lassen. Das Wetter ist schön und das Meer ist blau. Warum sollten wir mit unserer Doppelluftmatratze irgendwohin rudern? Außerdem besteht eine weitere Gefahr in dieser Phase: Die Sicherheit, nun endlich glücklich verheiratet zu sein, veranlasst manche dazu, sich zurückzulehnen und ihr Engagement auf den Nullpunkt zu senken. Jede Beziehung, vor allem in der heutigen Zeit, kann scheitern. Das soll nicht Angst bewirken, sondern Achtsamkeit.  .... --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    Die Phasen einer Beziehung

    11:05

    Die erste große Phase ist die Phase des Verliebtsein Diese Phase ist voller Energie, Leidenschaft und Freude, voller Hochgefühl und Abenteuer. In den ersten Wochen, Monaten und sogar Jahren der Beziehung ist dies unser Antrieb. Wir lieben es, mit dem Partner zusammen zu sein, je häufiger, desto besser. Wir vermissen ihn, wenn er oder sie nicht da ist und immer wieder erwischen wir uns selbst dabei, wie unsere Gedanken sich um unser letztes Beisammensein ranken. Der menschliche Körper tut das Seine dazu: Unsere Hormone lassen uns schweben. Verliebt zu sein ist ein wunderbares Gefühl. Nicht umsonst wird es als „Schmetterlinge im Bauch“ bezeichnet. Das Gefühl ist einzigartig und kaum durch ein anderes Gefühl ersetzbar. Es ist so stark, dass ich, wie Wikipedia treffend bemerkt, nicht mehr wirklich klar einschätzen kann, was mir da gerade begegnet. Wenn ich verliebt bin, finde ich alles an dem anderen toll. Hast du schon mal mit einem Verliebten über seine Schwärmerei gesprochen? Du fragst dich permanent, ob ihr vielleicht über 2 verschiedene Menschen sprecht. Diesen Superman oder das Supergirl kennst du gar nicht. Manche halten das Verliebtsein sogar für gefährlich, weil man nur das Gute im anderen sieht. Aber ich bin da ganz anderer Meinung. Ich glaube, dass Gott den Menschen diese Verliebtheitsphase geschenkt hat, weil sie sich ansonsten nämlich niemals auf jemanden einlassen würden. Um diese Phase so nutzen zu können, damit man ein stabiles Fundament für eine dauerhafte Beziehung baut, sollte man sich mit dem Thema eingehend beschäftigen, da sind viele große Chancen verborgen! Die erste große Krise – wenn die Verliebtheit sich wandelt „Wo viel Gefühl ist, da ist auch viel Leid.“ Leonardo da Vinci Nach der Verliebtheitsphase beginnt meistens ein Kampf um die Grenzen. Plötzlich stellt man fest, dass der andere doch nicht perfekt ist. Die eingeschränkte Sichtweise löst sich auf. Man erkennt, dass die Idealisierung des Partners nicht der Realität entspricht. Die Partner müssen nun entscheiden, ob sie mit den „Fehlern“ des anderen klarkommen oder nicht. Diese Krisenzeit habe ich nahezu bei allen Paaren in meinem Umfeld und in der Beratung gesehen. Sie ist also nichts Besonderes, doch für den einzelnen natürlich eine große Herausforderung. Denn jetzt werden sich die beiden entscheiden, ob sie wirklich eine gemeinsame Zukunft haben oder nicht. Mithilfe der starken emotionalen Grundlage aus der Verliebtheitsphase wird es uns jetzt ermöglicht, durch diese Krise hindurchzugehen und eine dauerhafte Beziehung aufzubauen. Oder aber man stellt fest, dass dies doch nicht der richtige Partner ist. Für den Fall, dass die beiden bereits in der Verliebtheitsphase vor den Traualtar getreten sind, ist das allerdings keine Option. Diese Krise kann man nur bedingt abkürzen, wenn sie einen gesunden Ausgang haben soll. Es ist wichtig, hier zu verstehen, wie man die Konflikte, die nun natürlicherweise gehäuft auftreten, gesund bearbeitet. Im Teil 2 werde ich in der kommenden Woche die Phase der wachsenden Liebe, die Phase der kleinen Kinder, die Midlife-Krise und Phase der Teenager-Kinder sowie das Loslassen im Alter vorstellen --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message
  • Lifelong Akademie - Beziehungsshow podcast

    So könnt ihr euer Feuer wieder neu entfachen!

    10:21

    ZUM ONLINE-KURS: http://lifelong.mykajabi.com/ Wie können wir das Feuer in der Partnerschaft erhalten oder neu entfachen? Dazu braucht es erst mal eine Entscheidung! Will ich, dass meine Partnerschaft dauerhaft hält? Und will ich in dieser Partnerschaft glücklich sein? Wenn ich diese Frage für mich persönlich schon mal geklärt habe, dass kann es losgehen. Die nächsten Schritte sind nun davon abhängig, in welcher Phase deine Beziehung steckt. Würdest du sagen, deine Partnerschaft ist noch sehr lebendig, ihr genießt eure Beziehung und wollt vor allem wissen, wie ihr diese Qualität erhalten könnt? Oder hast du eher das Gefühl eingestehen zu müssen, dass deine Partnerschaft gerade irgendwie abgekühlt ist? In beiden Fällen wären 2 Dinge wichtig: 1. Erweckt die Dinge zu neuem Leben, die euch beiden gemeinsam Spaß machen. 2. Findet heraus, welche Liebessprache euer Partner spricht. In meinem Fall ist es so, dass der Alltag manchmal sehr stark die Herrschaft in meiner Ehe übernimmt. Die Schule der Kinder, die Finanzlage, die Termine, die Arbeit - all das nimmt Raum in unserem Kopf ein. Und auch in unserem Emotionen. Wir sind müde und erschöpft, haben keine Lust uns auch noch zu unterhalten, geschweige denn auszugehen (was ja seit einigen Wochen wieder möglich ist!). Wir werden zunehmend zu Freunden oder Geschäftspartnern. Doch gerade jetzt muss ich mir überlegen, was wir als Ehepaar tun könnten, unsere Ehe nochmal zu genießen. Denn das ist möglich! Auch bei dir! Für unsere Ehe bewirken kleine Kurztrips wahre Wunder. Angefangen mit einer Bummeltour inklusive Essengehen und Kino bis hin zu einem Wochenendurlaub in ein schönes Hotel. Dann sind wir mal nicht mehr Geschäftspartner, sondern Eheleute. Wir haben Zeit zum Reden, Zeit, die Dinge zu genießen, die wir gerne machen, Zeit für Zärtlichkeit. Erweckt die Dinge zu neuem Leben, die euch beiden gemeinsam Spaß machen. Geht wandern oder tanzen, besucht Kleinkunstbühnen oder Konzerte, esst euch durch die Gastronomie eurer Stadt, besucht einen Freizeitpark und fahrt Achterbahn, macht eine Kreuzfahrt oder geht gemeinsam Bergsteigen. Was auch immer ihr tut, unternehmt etwas, dass euch beiden Spaß macht, wobei ihr eure Liebe wieder neu entdecken könnt. Einer der renommiertesten Verhaltensforscher im Bereich Partnerschaft sagt, dass der wichtigste Aspekt einer glücklichen und dauerhaften Partnerschaft ist, gemeinsam lachen zu können. Der zweite elementare Tipp ist, dass ihr die Liebessprache von euch selbst und eurem Partner herausfindet. Jeder Mensch hat eine besondere Form, wie er sich geliebt fühlt. In den 5 Sprachen der Liebe wird das detailliert beschrieben. (Schau gerne mal in unserem Onlinekurs vorbei, dort gibt es einen ganzen Themenblock dazu.) Wenn du die Liebessprache deines Partners kennst und deine eigene ebenso, dann könnt ihr ganz anders aufeinander eingehen. Mein Mann z.B. hat die Liebessprache Zärtlichkeit. Ich dagegen fühle mich durch konzentrierte Aufmerksamkeit geliebt. Wenn wir das beide wissen, können wir uns entsprechend verhalten. Und meine Liebe kommt bei meinem Partner an. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/lifelongapp/message

Hol dir die ganze Welt der Podcasts mit der kostenlosen GetPodcast App.

Abonniere alle deine Lieblingspodcasts, höre Episoden auch offline und erhalte passende Empfehlungen für Podcasts, die dich wirklich interessieren.

iOS buttonAndroid button
© radio.de GmbH 2021radio.net logo