Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

Der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil und die Religion - Die Welt von innen durchdringen

0:00
19:42
15 Sekunden vorwärts
15 Sekunden vorwärts
Hanns-Josef Ortheil gehört zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart. Seine Romane wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Geboren am 5.11.1951 in Köln, war seine Kindheit geprägt von schweren Verlusten - aber auch von einem Glauben, der bis heute zentral ist bei Ortheil.

Von Burkhard Reinartz
www.deutschlandfunk.de, Aus Religion und Gesellschaft
Hören bis: 19. Januar 2038, 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


Weitere Episoden von „Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk“

  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Wein im Judentum - Reben, Rausch und Ritus

    19:54

    Sich zu betrinken, ist im Judentum verpönt. Zugleich wird bei der Schabbatfeier Wein getrunken. Das gehört zum Ritual. Schon in der Bibel sind ausführliche Warnungen, aber auch Empfehlungen zu finden, was den Weingenuss betrifft. Schlomo Hofmeister kennt sie. Denn er ist Rabbiner – und zugleich Weinproduzent.Von Tobias Kühnwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Verpasse keine Episode von Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk und abonniere ihn in der kostenlosen GetPodcast App.

    iOS buttonAndroid button
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Suizid, Selbsttötung und Freitod - Wem gehört mein Leben?

    19:52

    Darf ein Mensch sein Leben selbst beenden? Wie ist Hilfe bei der Selbsttötung ethisch begründbar? Und was spricht gegen eine Liberalisierung von Suiziden? Seit Jahrtausenden blickt die Menschheit aus immer neuen Blickwinkeln auf diese Fragen - und sieht sich doch immer wieder neu mit ihnen konfrontiert. Von Susanne Fritzwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Katholische Schmähschrift: Vor 150 Jahren wurde "Der Talmudjude" veröffentlicht

    19:54

    Serup-Bilfeldt, Kerstinwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Weihnachten - Die Heilige Nacht im Faktencheck

    19:51

    In zwei Evangelien wird die Weihnachtsgeschichte erzählt. Bei Lukas kommt Jesus in sehr einfachen Verhältnissen zur Welt, in einem Stall. Bei Matthäus ist von Armut nicht die Rede, das Neugeborene wird von Königen reich beschenkt. In welchem Jahr und zu welcher Jahreszeit das geschah, ist umstritten - mitten im kalten Winter aber eher nicht. Von Rolf Cantzenwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Der Gottsucher am Schreibtisch: Thomas von Kempen starb vor 550 Jahren

    19:53

    Serup-Bilfeld, Kirstenwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftHören bis: 19. Januar 2038, 04:14Direkter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Dante Alighieri - Politiker, Exilant, Ahnherr des christlichen Humanismus

    19:52

    In der "Göttlichen Komödie" führt Dante Alighieri seine Leser von den Niederungen der Hölle bis ins Paradies. Die versgewordenen Jensseitswelten der "Commedia" bieten aber auch Einblick in das Denken des Autors, seinen Glauben und seine Gesellschaftskritik - und begeistern bis heute. Von Michael Reitzwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Knecht Ruprecht, Krampus und Co. - Der dunkle Dezember und seine grausigen Gesellen

    19:53

    In der dunkelsten Zeit des Jahres treiben dämonische Gestalten in Europa ihr Unwesen. Sie haben unterschiedliche Namen, doch ganz ähnlich Eigenschaften. Ihre Ursprünge reichen zurück bis in vorchristliche Sagen, und sie symbolisieren die Ängste der Menschen vor den Gefahren des Winters.Röther, Christianwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftDirekter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Das Jiddische - Zwischen Religion und Alltag

    19:54

    Jiddisch ist im 13. Jahrhundert in den jüdischen Gemeinden entlang des Rheins entstanden. Damals wurde das Mittelhochdeutsche mit Wörtern aus dem Romanischen, dem Hebräischen und Aramäischen angereichert. Heute wird Jiddisch einerseits von sehr orthodoxen Juden gesprochen oder von Säkularen, die es wie Brauchtum pflegen.Berger, Margalit & von Cysewski, Anjawww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftHören bis: 19. Januar 2038, 04:14Direkter Link zur Audiodatei
  • Aus Religion und Gesellschaft - Deutschlandfunk podcast

    Synagogen in Deutschland - Das Leuchten des Davidsterns

    19:53

    Jede neue Synagoge zeigt: Es gibt wieder jüdisches Gemeindeleben. Zugleich erinnern auch die imposantesten Neubauten daran, wie brüchig das Verhältnis zwischen jüdischen und nicht-jüdischen Deutschen ist. Ein Besuch in Berlin, Erfurt, Leipzig, Eisenach und Hamburg. Von Carsten Dippelwww.deutschlandfunk.de, Aus Religion und GesellschaftHören bis: 19. Januar 2038, 04:14Direkter Link zur Audiodatei

Hol dir die ganze Welt der Podcasts mit der kostenlosen GetPodcast App.

Abonniere alle deine Lieblingspodcasts, höre Episoden auch offline und erhalte passende Empfehlungen für Podcasts, die dich wirklich interessieren.

iOS buttonAndroid button
© radio.de GmbH 2022radio.net logo