Zwölf Uhr mittags podcast

"12 Uhr mittags" über den Dächern von Cannes

0:00
52:00
Reculer de 15 secondes
Avancer de 15 secondes
Mark Cousins im Schottenrock: Einer der besten, leidenschaftlichsten Filmkenner der Welt stellt in Cannes die Fortsetzung seiner monumentalen "Story of Film: An Odyssee" (die Knut Elstermann auf Deutsch synchronisieren durfte) vor. Diesmal geht es um die Filme des 21. Jahrhunderts ("A New Generation"). In "12 Uhr mittags" aus Cannes sprechen wir mit ihm. Wir bereden zudem die ersten Wettbewerbsfilme dieses denkwürdigen Jahrgangs im Schatten von Corona.

D'autres épisodes de "Zwölf Uhr mittags"

  • Zwölf Uhr mittags podcast

    "A Symphony of Noise“, eine unglaubliche Ganoven-Geschichte und Venedig

    47:10

    "A Symphony of Noise" - in 12 Uhr mittags sprechen wir mit Enrique Sanchez Lansch, der diesen faszinierenden Film über den großen Klangkünstler Matthew Herbert gedreht hat. Anke Leweke, die Festival-Weltreisende, meldet sich aus Venedig, das Team von "achtung Berlin" ist bei uns zu Gast und Regisseur Sven O. Hill spricht über seinen tollen Film "Coup" - eine wahre, aber unglaubliche Ganoven-Geschichte.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    "Now" von Jim Rakete und weitere Filme

    38:49

    Klimaschutz und Nachhaltigkeit: "Now" ist ein engagierter Dokumentarfilm des Star- und Kultfotografen Jim Rakete. Knut Elstermann stellt "Martin Eden" von Pietro Marcello vor. Dabei handelt es sich um die Verfilmung von Jack Londons gleichnamigen Roman um einen jungen Mann, der als Schriftsteller den sozialen Aufstieg schafft, aber seine Herkunft verrät. Wir reden zudem über unbeugsame Politiker*innen ("Die Unbeugsamen" von Torsten Körner), über Väter und Anthony Hopkins ("The Father" von Florian Zeller), über "Der Hochzeitsschneider von Athen" von Sonia Liza Kenterman und "Räuberhände" von Ilker Catak.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Ne ratez aucun épisode de Zwölf Uhr mittags et abonnez-vous gratuitement à ce podcast dans l'application GetPodcast.

    iOS buttonAndroid button
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    "Doch das Böse gibt es nicht", "Shane" und mehr Filme

    42:06

    Im radioeins-Filmmagazin „Zwölf Uhr mittags“ geht es diesmal um folgende Filme: „Doch das Böse gibt es nicht“ von Mohammad Rasoulof. Der Goldene Bärengewinnerfilm der Berlinale 2020 kam aus dem Iran. Der eindrückliche und aufwühlende Episodenfilm stellt sich dem Thema der Todesstrafe. „Promising Young Woman“ von Emerald Fennell ist ein MeToo-Rache-Thriller mit einer überragenden Carey Mulligan, die ein mörderisches Doppelleben führt. „Shane“ porträtiert den legendären Frontman Shane MacGowan der Kultband „The Pogues“. „König der Raben“ ist eine Amour-Fou-Geschichte um drei Außenseiter, für die Deutschland ihre Heimat ist und die dennoch wie Unsichtbare leben müssen. Dann geht es noch um den dystopischen Thriller „Tides“ im ewigen Schlamm auf der Suche nach den letzten Überlebenden der Menschheit und „Die UFA-Filmnächte“ auf der Berliner Museumsinsel.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Lars Eidinger über "Nahschuss", "Falling" und "Wem gehört mein Dorf?"

    45:37

    In "Nahschuss" spielt Lars Eidinger sehr eindringlich das letzte Opfer der Todesstrafe in der DDR. Der Schauspieler spricht mit uns am Samstag in "12 Uhr mittags" über den Film. Viggo Mortensen sprach mit uns über sein Regiedebüt "Falling" und Christoph Eder über seine sehr persönliche Recherche "Wem gehört mein Dorf?". Mit der Regisseurin Sabine Herpich lernen wir großartige Künstler mit geistiger Behinderung kennen in "Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist".
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Albrecht Schuch und Ausblick auf die Festivals in Locarno und Berlin

    43:21

    Schauspieler Albrecht Schuch ("Systemsprenger") beeindruckt an der Seite von Tom Schilling in der meisterhaften Verfilmung "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" von Dominik Graf. Am Samstag spricht Albrecht Schuch in "12 Uhr mittags" mit uns. Regisseurin Jasmila Zbanic gibt Auskunft über ihren erschütternden Film "Quo vadis, Aida" und Anke Leweke meldet sich vom Festival in Locarno. Das ist aber nicht das einzige: Wir blicken voraus auf das Jüdische Filmfest Berlin Brandenburg und XPosed, das Queer Film Festival.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Sarah Blaßkiewitz über "Ivie wie Ivie", Fakten über Babelsberg und "Glück"

    45:45

    In 12 Uhr mittags zu Gast, die in Potsdam aufgewachsene Regisseurin Sarah Blaßkiewitz, die in ihrem schönen Debüt "Ivie wie Ivie" traurig und sehr lustig von zwei afro-deutschen Halbschwestern erzählt. Autor Sebastian Stielke nimmt uns mit seinem sehr praktischen Reiseführer "100 Fakten über Babelsberg" in den filmischen Potsdamer Stadtteil mit und Regisseurin Henrika Kull spricht über ihren großartigen Film "Glück" - die Liebesgeschichte zweier Sexarbeiterinnen.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Daniel Brühl über sein Regiedebüt "Nebenan" u.v.m.

    36:44

    Schon ein schöner Erfolg im Kino, am Samstag in 12 Uhr mittags bei uns im Gespräch: Daniel Brühls Regiedebüt „Nebenan“ mit Peter Kurth. Mit Regisseur Chris Wright reden wir über seinen experimentellen Dokfilm „Anmaßung“, den er mit Stefan Kolbe gedreht hat. Wir stellen den Oscargewinner „Der Rausch“ vor und die romantische Komödie „Gaza Mon Amour“.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    Zwölf Uhr Mittags aus Cannes

    42:43

    Schauspieler Franz Rogowski beeindruckte in Cannes in "Die große Freiheit" in der Rolle des homosexuellen Hans, der vom KZ nach dem Krieg direkt in ein deutsches Gefängnis kommt. In "12 Uhr mittags" reden wir mit ihm über die extremen Herausforderungen der Rolle, die er in verschiedenen Lebensaltern verkörpert. Regisseur Marc Bauder spricht über seinen hochaktuellen Film „Wer wir waren“, der gerade in Deutschland im Kino angelaufen ist. Und wir spekulieren über die Preise dieses denkwürdigen Jahrgangs, die am Samstagabend in Cannes verliehen werden.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    "12 Uhr mittags" über den Dächern von Cannes

    52:00

    Mark Cousins im Schottenrock: Einer der besten, leidenschaftlichsten Filmkenner der Welt stellt in Cannes die Fortsetzung seiner monumentalen "Story of Film: An Odyssee" (die Knut Elstermann auf Deutsch synchronisieren durfte) vor. Diesmal geht es um die Filme des 21. Jahrhunderts ("A New Generation"). In "12 Uhr mittags" aus Cannes sprechen wir mit ihm. Wir bereden zudem die ersten Wettbewerbsfilme dieses denkwürdigen Jahrgangs im Schatten von Corona.
  • Zwölf Uhr mittags podcast

    "Vor mir der Süden", "Grenzland" und "Nomadland"

    43:45

    Auf den Spuren Pasolinis fuhr Oscar-Preisträger Pepe Danquart um den italienischen Stiefel. In "12 Uhr mittags" spricht er über seinen bildstarken, klugen Filmessay "Vor mir der Süden". Auch Regisseur Andreas Voigt trat eine sehr persönliche, filmische Reise an, "Grenzland" - an die Oder zwischen Deutschland und Polen. Als moderne Nomadin reist Frances McDormand durch die USA - endlich ist "Nomadland" im Kino zu sehen!

Découvrez le meilleur des podcasts sur l'application GetPodcast.

Abonnez-vous à tous vos podcasts préférés, écoutez les épisodes sans connexion internet et recevez des recommandations de podcasts passionnants.

iOS buttonAndroid button