Hörgang podcast

Karl Landsteiner Tag: Die COVID-19-Pandemie beflügelt die medizinische Forschung

0:00
19:47
15 Sekunden vorwärts
15 Sekunden vorwärts
Prof. Dr. Bernhard Schwarz ist Sozialmediziner und am Zentrum für Public Health der Medizinischen Universität Wien tätig. Schwarz ist außerdem Präsident der wissenschaflichen Karl-Landsteiner-Gesellschaft. Die diesjährige Medizinertag der Vereinigung hat die COVID-19-Pandemie als Treiber der medizinischen Forschung zum Thema.

Weitere Episoden von „Hörgang“

  • Hörgang podcast

    Peter Klimek

    10:54

    Peter Klimek ist Österreichs Wissenschafter des Jahres 2021. Der studierte Physiker arbeitet am Complexity Science Hub Vienna, er analysiert und modelliert riesige Mengen medizinischer Daten. Mit Ausbruch der Pandemie ist er zu einem der bekanntesten Forscher Österreichs aufgestiegen. Nicole Thurn hat ihn getroffen und mit ihm über die Nutzung von Gesundheitsdaten durch Forscher gesprochen.
  • Hörgang podcast

    Podcast: Kinder mit psychisch kranken Eltern

    19:32

    Es sind erschreckende Zahlen: Eine Hochrechnung von pro mente Oberösterreich zeigt, dass etwa jedes sechste Kind in Österreich mit einem psychisch erkrankten Elternteil aufwächst. Das sind, vorsichtig geschätzt, rund 275.000 Kinder und Jugendliche. In der Öffentlichkeit hört man kaum von diesen Kindern. pro mente Oberösterreich, HPE Österreich und JoJo Salzburg wollen das ändern. Das österreichweite Projekt #visible soll Kinder und Jugendliche mit psychisch kranken Eltern sichtbar machen und sie unterstützen. Springer-Redakteurin Tanja Fabsits hat mit der Leiterin des Unternehmens, Mag. Birgit Blochberger gesprochen. Sie ist Sonder- und Heilpädagogin.
  • Hörgang podcast

    Verpasse keine Episode von Hörgang und abonniere ihn in der kostenlosen GetPodcast App.

    iOS buttonAndroid button
  • Hörgang podcast

    Schluckbeschwerden

    26:51

    Bei der eosinophilen Ösophagitis, kurz EoE, handelt es sich um eine chronische Entzündung der Speiseröhre mit vermehrtem Auftreten spezieller Entzündungszellen. Diese sogenannten eosinophilen Granulozyten sind eine Untergruppe der weißen Blutzellen. Seit Beginn des Jahrtausends rückt die EoE vermehrt in den Blickpunkt der Mediziner. Dr. Hansjörg Schlager ist an der Speiseröhrenambulanz der Universitätsklinik für Innere Medizin in Graz tätig. Das Netzwerk für Eosinophile Ösophagitis geht auf seine Initiative zurück. Dr. Schlager spricht im Hörgang über Ursachen und Therapien dieser chronischen Erkrankung.
  • Hörgang podcast

    Blackout - und was dann?

    14:13

    Stellen Sie sich vor, Sie bereiten gerade Ihr Abendessen zu und plötzlich gehen Licht, Herd und Radio gleichzeitig aus ist alles ist dunkel - und still. Der erste Blick in den Sicherungskasten bringt kein Licht ins Dunkel und Sie blicken aus dem Fenster und bemerken, dass es auch draußen stockfinster ist und sehen, dass eine Straßenbahn abseits einer Haltestelle Halt gemacht hat. Der Versuch, das Internet um Erklärung zu befragen, schlägt fehl, da der Akku Ihres Laptops leer ist und kein Strom aus der Steckdose fließt. Sie können niemanden anrufen, da ihr Handy keinen Empfang hat. Nichts geht mehr. Was wie aus einem dystopischen Roman entnommen klingt, kann und wird laut Experten bald Realität sein.
  • Hörgang podcast

    Medizin: So gefährlich sind E-Zigaretten

    21:14

    E-Zigaretten wurden vor über 10 Jahren eingeführt. Anfänglich hat es so ausgesehen als wären sie gesundheitlich so gut wie unbedenklich. Denn nicht alle Liquids enthalten Nikotin. Und beim Verdampfen der Liquids entstehen nicht dieselben krebserregenden Inhaltstoffe wie beim Verbrennen von Tabak. Trotzdem gab es immer wieder Warnungen von Lungenärzten: Lösungsmittel wie Propylenglykol, Glycerin und andere Zusatzstoffe werden verdächtigt die Lunge zu schädigen. Was gelangt da in die Lunge? Sind E-Zigaretten ungefährlich? Im Hörgang ist Prof. Dr. Manfred Neuberger zu Gast bei Tanja Fabsits. Er ist Facharzt für Innere Medizin, Hygiene und Präventivmedizin am Zentrum für Public Health der Medizinischen Universität Wien. Außerdem ist er im Vorstand der Initiative Ärzte gegen Raucherschäden, die etwa für das Rauchverbot in der Gastronomie eingetreten ist.
  • Hörgang podcast

    Hörgang: Change Management im Krankenhaus

    18:27

    Was tun Ärzte im Spital mit ihren knappen Zeit-Ressourcen? Da gibt es erstaunliche Zahlen aus der Schweiz. 20 Prozent ihrer Zeit verbringen Spitalsärzte im Schnitt am Bett beim Patienten. Den Rest des Tages verbringen sie in Sitzungen, dokumentieren Vorgänge oder warten auf Kollegen. Das geht aus einer Statistik hervor, die der Schweizer Gesundheitsmanager Alfred Angerer erhoben hat. Angerer ist Spezialist für Lean und Change Management. Lean Management ist ein Optimierungsansatz aus der Autoindustrie, für den sich immer mehr Krankenhausbetreiber interessieren. Nicole Thurn hat mit dem Gesundheitsforscher aus Zürich gesprochen.
  • Hörgang podcast

    Gesundheitspolitisches Forum neu

    20:41

    Wo informieren sich Ärzte, was sich in der Gesundheitspolitik tut? Ein heißer Tipp ist das Gesundheitspolitische Forum, das ich ihnen heute vorstellen. Was passiert dort: Einmal im Monat diskutieren Gesundheitsexperten aus Medizin und Pflege live vor Fachpublikum. Ursprünglich war das Forum ein exklusiver Salon für Experten zum Erfahrungsaustausch, heute ist es ein Diskussionsforum, mit Vorträgen und mit Fragerunde. Im Gespräch mit dem stv. Chefredakteur der Ärzte Woche, Martin Burger, spricht der neue Leiter des Forums, Jan Oliver Huber, u. a. über die Versäumnisse der Regierung in der Pandemie-Zeit.
  • Hörgang podcast

    Karl Landsteiner Tag: Die COVID-19-Pandemie beflügelt die medizinische Forschung

    19:47

    Prof. Dr. Bernhard Schwarz ist Sozialmediziner und am Zentrum für Public Health der Medizinischen Universität Wien tätig. Schwarz ist außerdem Präsident der wissenschaflichen Karl-Landsteiner-Gesellschaft. Die diesjährige Medizinertag der Vereinigung hat die COVID-19-Pandemie als Treiber der medizinischen Forschung zum Thema.
  • Hörgang podcast

    Medizin: Das sind die Ärzte ohne Grenzen

    10:01

    65.000 Menschen weltweit arbeiten für Ärzte ohne Grenzen, das entspricht der Einwohnerzahl von Villach. Doch was tut diese bedeutende medizinische Hilfsorganisation genau, wenn sie im Irak, in Libyen oder im Süd-Sudan aktiv ist? Wie sieht eine Ebola-Isolierstation aus? Wie funktioniert ein Cholera-Behandlungszentrum vor Ort? Wie gelangen Medikamente in Krisengebiete? All diese praktischen Fragen wurden bei einer Freiluftausstellung auf dem Wiener Karlsplatz beantwortet, durch die uns die Gesundheitspsychologin Marion Jaros-Nitsch begleitet.
  • Hörgang podcast

    Medizingeschichte: Der Fall Robert Koch

    22:45

    Dr. Michael Lichtwarck-Aschoff war 40 Jahre lang Intensivmediziner und Anästhesist. Jetzt hat er ein Buch über Robert Koch geschrieben. Koch war mit seiner Arbeit zu Milzbrand, Tuberkulose und Cholera Begründer der modernen Mikrobiologie. Das Buch "Robert Kochs Affe" beleuchtet die dunkle Seite des Medizin-Stars. Auf seiner Ostafrika-Expedition 1906 führt er Versuche an Menschen durch, die an der Schlafkrankheit leiden. Tanja Fabsits hat mit dem Autor gesprochen.

Hol dir die ganze Welt der Podcasts mit der kostenlosen GetPodcast App.

Abonniere alle deine Lieblingspodcasts, höre Episoden auch offline und erhalte passende Empfehlungen für Podcasts, die dich wirklich interessieren.

iOS buttonAndroid button
© radio.de GmbH 2022radio.net logo